Der beste Tipp, um in San Francisco essen zu gehen

Die rote Golden Gate Bridge und ein vom Wind aufgebauschtes Meer, bunte Häuschen und eine Straßenbahn in Vintage-Optik, hügelige Sträßchen und ein bisschen Hippie-Flair - that's San Francisco! Und es ist genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Sprotte hat für euch dort ein Restaurant gefunden, das eigentlich gar keines ist und ein Rezept nachgekocht, das es im Winter unbedingt zu probieren gilt.

Wir laufen die Market Street Richtung entlang, die einmal quer durch die Stadt führt, immer gerade aus Richtung Wasser. Dabei kommen wir an einem Supermarkt mit internationalen Lebensmittelspezialitäten vorbei, einem Discount-Kiosk und dem Hochhaus, an dem das Twitter-Logo thront. Teuer und günstig, alles findet nebeneinander Platz.

Auf einer Werbetafel steht: "Ask your developer" - das Silicon Valley ist nicht weit entfernt. Ich spüre, wie die kreative und unternehmerische Luft der Stadt in mir kribbelt. Es beginnt zu dämmern. Wann gibt es etwas zu essen? Aus einer kleinen Markthalle, The Hall, dringt geselliges Lachen.

Lampions baumeln an der Decke, um einen Innenhof mit langen Tischen und Bänken reihen sich Stände mit Speisen aus aller Welt, die die Internationalität der Stadt wieder spiegeln. Rechts werden japanischer Senchatee und Ingwer-Zitronen-Limonade zu Wok-Gerichten angeboten, daneben Lammfleisch-Burger und ganz links frische Salate. Wir bestellen Kale with smoked almonds und Zitronen-Minzlimonade, ohne zu wissen, worauf wir uns einlassen. Auf einer der Bänke finden wir Platz. Ein Kontrabass beginnt zu zupfen, Kalviertasten erklingen. Die Bar füllt sich. Lokale Weine werden angeboten, auch eine große Auswahl an Bieren. Das Pärchen neben uns holt sich eine Flasche Weißwein mit vier Gläsern. Zwei davon stellen sie zu uns. Vielleicht möchten wir probieren?

The Hall ist von einer Bürgerinitiative gegründet, die die Market Street wiederbeleben will. Power of Food to Build Community lautet das Motto, unter dem die Nachbarn einladen werden, abends zusammen zu kommen und den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen. Wir stoßen an, probieren den Salat - und sind begeistert! Die Frische des Grünkohls vermengt sich mit den Rauchmandeln und der Harissa-Sauce zu einem einmaligen Geschmackserlebnis. Yummy! Was für ein wunderbarer Abend!

"The Hall" ist wie ein europäischer Markt, sagt einer der Gründer in einem Pressevideo. Eine solche Initiative gibt es doch nur in San Francisco, denke ich.

Palmkohlsalat mit Rauchmandeln und Harissa

Zutaten

  • 1/2 Palmkohl (eine Gemüsekohlart, die schmackhafter und zarter ist als andere ihrer Sorte. In Europa in den Wintermonaten ab dem ersten Frost auf dem Markt und einigen Supermärkten zu bekommen.)
  • 150 g Pecorino
  • 3 EL Harissa Sauce (eine aus dem Maghreb stammende, scharfe Gewürzpaste aus Cili, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl.)
  • Saft einer halben frisch gepressten Zitrone
  • 6 EL Ölivenöl, 2 EL Basamico Essig, 1 TL Senf, (Zitronen-)Salz, schwarzer Pfeffer
  • Rauchmandeln

Rezept

  1. Wurzel und Stiele vom Palmkohl entfernen, Blätter in ganz schmale Stücke schneiden.
  2. Pecorino grob raspeln oder schneiden.
  3. Rauchmandeln grob hacken und zum Salat geben.
  4. Öl, Essig, Senf, Harissa und Zitronensaft vermischen. Mit 1 Prise Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce in den Salat geben, umrühren.
  5. Butter in der Pfanne auslassen. Toasties in kleine Quadrate schneiden und in der Butter schwenken, bis sie angeröstet sind und über den Salat geben.

Rauchmandeln selbst herstellen

Zutaten

  • 200 g Mandeln
  • 1 EL Öl
  • 1/2 TL Räucherpaprika
  • 1/4 TL Chillipulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Liquidsmoke (Grillsauce mit dem Räuchergeschmack des Mesquite-Holzes)

Rezept

  1. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, Mandeln dazu geben und in dem Öl wälzen.
  2. Fünf Minuten unter ständigem Umrühren anbraten, dann vom Herd nehmen
  3. Räucherpaprika, Chillipulver und Salz unter die Mandeln rühren.
  4. Liquid Smoke dazu geben.
  5. Mandeln abkühlen lassen.

Meet you at THE HALL from ShouxMedia on Vimeo.