Sweet sunday recipe

Sunday, sunday - Zeit, die Seele baumeln zu lassen ...

Der perfekte Start in den Tag beginnt heute ... mit einem Brioche nach original französischem Rezept von der wundbaren Aurélie Bastian. Schon beim Anblick des gelben Fluffteigs und der Zuckerkruste erwacht die französische Traditionsbäckerei zum Leben, in die sich unsere Küche gleich verwandeln wird.

Da der Teig zwei Mal eine Stunde gehen muss und nur gelingen kann, wenn er zuvor mindestens 20 Minuten gut geknetet wird, dauert es ein bisschen, bis der buttrige Briocheduft durch die Küche zieht. Aber schließlich ist der Sonntag für die schönen Dinge da, die etwas Weile brauchen dürfen!

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Weizenmehl Typ 550 (oder anderes extra feines Patisseriemehl)
  • 120 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • 4-5 Safranfäden (oder 1 Prise gemahlener Safran)
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Für die Glasur

  • 1 Eigelb
  • 5 EL Hagelzucker

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Zucker und Trockenhefe miteinander verrühren.
  2. Milch lauwarm erwärmen. Die Safranfäden darin auflösen (zermörsern, falls sie sich nicht vollständig auflösen) und ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Butter in kleinen Stücken mit der Teigmasse verkneten.
  4. Eine Prise Salz dazu fügen.
  5. Teigmasse 20 Minuten mit dem Rührgerät auf hoher Stufe kneten.
  6. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen
  7. Anschließend nochmals 3 Minuten mit dem Rührgerät kneten.
  8. Den Teig in eine Kastenform geben, in die der Teig vollständig passt und eine weitere Stunde gehen lassen.
  9. Teig mit Eigelb bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen.
  10. Für ca. 40 Minuten bei 150 °C auf mittlerer Schiene backen.

Etwas Butter und Erdbeermarmelade auf das offenfrische Brioche streichen und das französische Frühstück kann beginnen – trop délicieux!