Coffee and Cocktail ... im winterlichen Manhattan

Jeder kennt New York zur Weihnachtszeit, ob von einem eigenen Besuch oder durch die Hollywoodfilme, die unsere Winterzeit jedes Jahr so herrlich kitschig machen: Den größten Tannenbaum der Stadt vor dem Rockefeller Center, der zum ersten Advent erleuchtet wird, die Eislaufbahn, auf der alle Kinder und Verliebten sich drehen. Aber was machen eigentlich die New Yorker in der Zeit des Weihnachtstrubels? Sprotten Stories nimmt euch mit auf die Reise ...

Wenn die kalte Jahreszeit anbricht und die Innenstadt noch voller von Touristen ist, als in den übrigen Monaten, ziehen die Bewohner Manhattans sich gerne zurück. Allerdings nicht in ihre Wohnungen, sondern in die vielen Cafés und Bars, mit denen der Big Apple aufwartet. Allein der zahlreichen liebevollen Einrichtungen wegen lohnt es sich, bei einem Besuch in der Metropole Zeit fürs Frühstücken und Nachtschwärmen einzuplanen. Das Beste dabei: Man kann so wunderbar all die verschiedenen Menschen beobachten, die New York zu New York machen.

Das morgendliche Treiben

Fast jedes Café bietet Coffee to go und so kommt am Morgen alle zwei Minuten jemand in die Bistros hinein geschneit, um sich einen XXL-Becher abzuholen - mit caramel oder vanilla flavor, milk and sugar oder einfach black, bei jedem Wetter, es geht nicht ohne! Eine Vielzahl schöner Cafés befindet sich in der südlichen Hälfte der Insel: Im hübschen West Village und in Chelsea, den engen Gassen des gar nicht so hektischen Financial Disricts und der Lower East Side, die früher für Kriminalität bekannt war und sich inzwischen zu einem Szene-Viertel entwickelt hat.

Frühstücksrestaurants

Café Petisco - So yummy! Bananen-Pancakes, Erdbeerlimonade, Burger und Hangar Seak - die Küche im Petisco ist von morgens bis abends zu empfehlen. Zwischen arabisch und indisch angehauchten Gerichten findet man aufgepeppte Klassiker, und die lohnen sich besonders. Mein Favorit: Das Petisco serviert French Toast mit Erdbeeren - und zwar das beste in ganz New York!
181 East Broadway, NY, nahe den U-Bahn-Stationen E Broadway und Essex St, Preise von 11-30 $

Gregorys Coffee Kaffee mit Schokoladen-, Haselnuss-, Mandel-, Apfel- oder Kirschflavor? Und welche Kaffeesorte darf es sein? Typisch Amerika: Erst wählt man die base, dann das topping. Einfach gibt's nicht. Entscheidungsfreudige vor :)
80 Broad Street, NY

Blue bottle coffee - Der Kaffee schmeckt nicht nur besonderes gut, er wird auch auf besondere Weise gebrüht - und das kann jeder selbst ausprobieren. Bei den Kursen von blue bottle coffee bekommt man ein neues Verhältnis zu seinem Kaffee. Wer der Cookies wegen nach Chelsea kommt, sollte mal in der Brooklyner Filiale vorbeischauen, denn dort wird auch gebacken.
Chelsea 450 W. 15th St. New York

Das abendliche Leuchten

Cocktailbars

Café Katja - Eine österreichisch sprechende Asiatin mit dem Herz einer amerikanischen Gastgeberin, das ist selbst für New York einmalig! Katja selbst bedient die Gäste ihres Café-Restaurants, das abends aus allen Nähten quatscht. Beim Frühstück fühlt man sich als Wiener zuhause, denn es gibt Kaiserschmarrn und Wiener Kaffee. Wer am Abend kommt, findet leckere Cocktails und eine berauschend hochpreisige Schnapskarte vor. Nett bedient wird man hier auf jeden Fall zu jeder Tageszeit.
79 Orchard Street, NY 10002

Apotheke - Eine besondere Atmosphäre mit mit ebenso besonderen Cocktails erwartet die Gäste in der Bar, dessen Inneneinrichtung - wer hätte das gedacht - mit all seinen Regalen und Schubladen in charmanter Weise an eine Apotheke erinnert. Alles ein bisschen vintage und so exklusiv, wie man es von New Yorker Getränkepreisen gewöhnt ist, aber auf jeden Fall einen Besuch wert.
9 Doyers St, New York, NY 10079

Reiseführer mit Atmosphäre

Gebrauchsanweisung für New York - Wer New York als Insider erleben möchte, muss diesen Reiseführer kaufen. Auch nach dem Besuch im Big Apple schön, um die erlebten Momente in der Metropole neu aufleben zu lassen.

Be NY: Als Tourist kommen, als New Yorker gehen - Auf geht's auf einen Spaziergang mit verschiedenen Einheimischen, die ihr New York zu Fuß und mit dem Fahrrad präsentieren.

50 Maps New York (DuMont Reiseführer): Mit coolen Tipps und verrückten Karten - Wirklich kreativ orientiert man sich in NY mit diesen liebevoll gestalteten Karten.

111 Orte in New York, die man gesehen haben muss - Orte, die man sonst nie entdeckt hätte. Besonders interessant für wiederkehrende Besuche, die schon vieles kennen, aber eben doch nicht alles ...

Returning back

Spaziergang durch New York. CD: Ein Hörvergnügen mit O-Tönen und Musik - Damit die Heimreise nicht so traurig wird, kann man im Flugzeug den vertraut gewordenen Klängen der Großstadt lauschen ...